New Social Worker

s

The New Social Worker magazine publishes articles on social work careers, social work education, social work ethics, self-care, technology, books, and more. Published since 1994.
  1. Wall Street Journal reporter Josh Mitchell provides a journalistic exposé of the political, financial, and institutional forces that have created $1.6 trillion in student debt over the last 65 years. Peter Kindle reviews The Debt Trap.
  2. SaraKay Smullens reviews The Unforgivable, starring Sandra Bullock.
  3. The best self-care advice is that which you give yourself. Advice from others sparks new ideas, reminds us of something we did previously and need to resurface, and reinforces or refines our own self-care practice. So, let’s hear from some experts.
  4. Recent events have given us lots of opportunities to practice meditation. For people new to meditation and practicing under these conditions, it might seem daunting. There are a lot of quality meditation apps to help you find your way.
  5. Conversations on Social Work Careers - New video series launch! Jennifer Luna, MSSW, Your Social Work Career Coach, interviews Lauren Gutierrez, LCSW, school social worker, clinical supervisor, and creator of Social Work Scrapbook.

Über SYSTEAMS

Diese Webseite möge zur Erforschung, Anwendung und dem Praxistransfer systemisch-postmoderner Methoden, Handlungsmodellen und Theorien in Sozialer Arbeit dienen.

Ausdruck für diese Arbeitsweisen können Publikationen sein wie die 69 Leuchtfeuer von Kleve und Wirth, hier geht's zur Leseprobe. Hier geht's zur Audio-Lesung.

Seit dem Jahr 1996 bis heute gibt es eine thematische Verkettung von Publikationen, die als Meilensteine postmoderner Theoriebildung gelesen werden können.

Die Ausgangspunkte sind Mehrperspektivität, Vielfalt und die Ambivalenz von Wirklichkeit und Möglichkeit als Grundlagen für systemisch angewandte Sozialtheorie.

Ambivalenz soll nicht psychologisch, sondern soziologisch verstanden werden als Unbestimmtheit der beiden Werte durch ihre unentscheidbare Beziehung zueinander.

Lebensführung verweist auf das Umgehenkönnen mit Ambivalenz, also mit der Unentscheidbarkeit, wie wirklich die Wirklichkeit ist, und welche Möglichkeiten potentiell verfügbar sind.

Werfen Sie doch noch einen Blick auf die letzten Facebook bzw. Twitter-Beiträge oder das LinkedIn Profil von Jan V. Wirth.

Website durchsuchen

Newsletter

Gemerkt?

Handlungsmaxime

1. Achte auf Komplexität

2. Schätze die Vielfalt

3. Respektiere Autonomie

4. Würdige die Wirklichkeit

5. Imaginiere die Möglichkeit

6. Gestalte und erkenne

Suche

Mit der Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich einverstanden mit Cookies, um diese Webseite für Sie informativer zu machen.