Spiegel Politik

Deutschlands führende Nachrichtenseite. Alles Wichtige aus Politik, Wirtschaft, Sport, Kultur, Wissenschaft, Technik und mehr.
DER SPIEGEL
  1. Auch wenn der Kanzler nicht darüber reden möchte: Die Debatte über Kampfjetlieferungen ist in vollem Gange – mitbefeuert von SPD-Chefin Esken. Wofür sollen westliche Flieger eingesetzt werden – und was könnten sie ausrichten?
  2. Die CDU-Führung drängt Hans-Georg Maaßen zum Parteiaustritt. US-Außenminister Antony Blinken bemüht sich in Israel um Entspannung. Und eine verlorene radioaktive Kapsel beunruhigt Australien. Das ist die Lage am Montagabend.
  3. Dem Chef der Jungen Union, Johannes Winkel, reicht ein möglicher Ausschluss Hans-Georg Maaßens aus der CDU nicht. Winkel drängt die Partei, sich insgesamt klar von der »Werteunion« abzugrenzen.
  4. Mit einem kurzfristigen Ultimatum will die CDU Hans-Georg Maaßen dazu bringen, die Partei zu verlassen. Andernfalls soll nach SPIEGEL-Informationen ein Ausschlussverfahren eingeleitet werden.
  5. Ex-Verfassungsschutzpräsident Maaßen ist neuer Chef der »Werteunion«, die CDU strengt einen Parteiausschluss an. Die Vizevorsitzende Prien will das nun auf alle Mitglieder der rechtskonservativen Vereinigung ausweiten.
  6. Tempo 30 ist laut dem Deutschen Städtetag »sicherer, klimaschonender und gesünder« als Tempo 50. Doch viele Kommunen können das Limit nicht ohne Weiteres einführen. Nun erhöhen sie den Druck auf Verkehrsminister Wissing.
  7. Erst sollte es schon zum Januar da sein, nun einigten sich Bund und Länder auf eine Einführung des 49-Euro-Tickets zum 1. Mai. Den Landkreisen ist auch das zu früh – sie befürchten Probleme »an allen Ecken und Enden«.
  8. FDP-Minister Wissing wollte den Autobahnstreit mit den Grünen schlichten. Doch er hat nach SPIEGEL-Informationen eine für Grüne provokante Liste vorgelegt. Darauf: viele Kilometer mit neuen Fahrspuren, bis zu fünf in jeder Richtung.

Über SYSTEAMS

Diese Webseite möge zur Erforschung, Anwendung und dem Praxistransfer systemisch-postmoderner Methoden, Handlungsmodellen und Theorien in Sozialer Arbeit dienen.

Ausdruck für diese Arbeitsweisen können Publikationen sein wie die 69 Leuchtfeuer von Kleve und Wirth, hier geht's zur Leseprobe. Hier geht's zur Audio-Lesung.

Seit dem Jahr 1996 bis heute gibt es eine thematische Verkettung von Publikationen, die als Meilensteine postmoderner Theoriebildung gelesen werden können.

Die Ausgangspunkte sind Mehrperspektivität, Vielfalt und die Ambivalenz von Wirklichkeit und Möglichkeit als Grundlagen für systemisch angewandte Sozialtheorie.

Ambivalenz soll nicht psychologisch, sondern soziologisch verstanden werden als Unbestimmtheit der beiden Werte durch ihre unentscheidbare Beziehung zueinander.

Lebensführung verweist auf das Umgehenkönnen mit Ambivalenz, also mit der Unentscheidbarkeit, wie wirklich die Wirklichkeit ist, und welche Möglichkeiten potentiell verfügbar sind.

Werfen Sie doch noch einen Blick auf die letzten Facebook bzw. Twitter-Beiträge oder das LinkedIn Profil von Jan V. Wirth.

Website durchsuchen

Newsletter

Gemerkt?

Handlungsmaxime

1. Achte auf Komplexität

2. Schätze die Vielfalt

3. Respektiere Autonomie

4. Würdige die Wirklichkeit

5. Imaginiere die Möglichkeit

6. Gestalte und erkenne

Suche

Mit der Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich einverstanden mit Cookies, um diese Webseite für Sie informativer zu machen.