ErzieherIn.de

ErzieherIn.de ist das Fachportal für die Frühpädagogik. Es richtet sich an pädagogische Fachkräfte, Träger von Einrichtungen, Politik, Verwaltung und alle weiteren Akteure im Feld der Frühpädagogik.
  1. Wichtige Bausteine eines Schutzkonzeptes Seit dem 15.06.2021 wird jeder Träger der Jugendhilfe aufgefordert, ein Konzept zum Schutz vor Gewalt zu entwickeln, anzuwenden und regelmäßig zu überprüfen. Das Thema der Gewalt in Kindertageseinrichtungen ist an sich nicht neu. Dennoch, dieses Thema explizit aufzugreifen und Verfahren sowie Maßnahmen im Rahmen der Qualitätssicherung zu beschreiben und…
  2. Was ist ein Talent? Wie können wir die Talente von Kindern erkennen und fördern, und wie trägt das zu ihrer Selbstbildung bei? Sabine Hebenstreit-Müller stellt das Konzept der »Talente-Arbeit« vor und zeigt anhand des »Talente-Archipels«, wie Talente in der pädagogischen Praxis gefördert werden können.  Beitrag: Ich kann das! Wie Talente aufblühen (541KB) Quelle: Betrifft KINDER 05-06/2021,…
  3. An die Säge, fertig... Stopp! Eine Holzwerkstatt will gut geplant sein. Von den grundlegenden Regeln im Umgang mit richtigem Werkzeug, bis zur pädagogischen Unterstützung beim Werken und der Kooperation mit einer Schreinerei. Wir klären die dringendsten Fragen und zeigen: Eine Holzwerkstatt kann überall entstehen – sogar auf dem Flur.  Beitrag: Holzwerkstatt: Nichts ist unmöglich (877KB) Quelle:…
  4. Kunst, Natur und Naturwissenschaften zu verbinden und bundesweit die Kreativität von Kindern und Jugendlichen zu fördern, ist für die GUB ein wichtiger Ansatz, um die Kinder und auch KünstlerInnen in der aktuellen Situation zu unterstützen. Es ist ein fächerübergreifender Ansatz der ErzieherInnen und LehrerInnen fördert, Projekte im Unterricht anzubieten und KünstlerInnen mit Schulen und Kindergärten…
  5. Jede Mitarbeiterin und jeder Mitarbeiter hat eine ganz eigene Persönlichkeit und wird von unterschiedlichen Motivationen angetrieben. Nur wenn Führungskräfte erkennen, welche Beweggründe die Mitarbeitenden für ihr Handeln haben, können sie ihr Team bestmöglich unterstützen, führen und entwickeln.  Beitrag: So gelingt eine nachhaltige Motivation Ihres Teams (963KB) Quelle: WALHALLA Zukunftshandbuch…

Über SYSTEAMS

Diese Webseite möge zur Erforschung, Anwendung und dem Praxistransfer systemisch-postmoderner Methoden, Handlungsmodellen und Theorien in Sozialer Arbeit dienen.

Ausdruck für diese Arbeitsweisen können Publikationen sein wie die 69 Leuchtfeuer von Kleve und Wirth, hier geht's zur Leseprobe. Hier geht's zur Audio-Lesung.

Seit dem Jahr 1996 bis heute gibt es eine thematische Verkettung von Publikationen, die als Meilensteine postmoderner Theoriebildung gelesen werden können.

Die Ausgangspunkte sind Mehrperspektivität, Vielfalt und die Ambivalenz von Wirklichkeit und Möglichkeit als Grundlagen für systemisch angewandte Sozialtheorie.

Ambivalenz soll nicht psychologisch, sondern soziologisch verstanden werden als Unbestimmtheit der beiden Werte durch ihre unentscheidbare Beziehung zueinander.

Lebensführung verweist auf das Umgehenkönnen mit Ambivalenz, also mit der Unentscheidbarkeit, wie wirklich die Wirklichkeit ist, und welche Möglichkeiten potentiell verfügbar sind.

Werfen Sie doch noch einen Blick auf die letzten Facebook bzw. Twitter-Beiträge oder das LinkedIn Profil von Jan V. Wirth.

Website durchsuchen

Newsletter

Gemerkt?

Handlungsmaxime

1. Achte auf Komplexität

2. Schätze die Vielfalt

3. Respektiere Autonomie

4. Würdige die Wirklichkeit

5. Imaginiere die Möglichkeit

6. Gestalte und erkenne

Suche

Mit der Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich einverstanden mit Cookies, um diese Webseite für Sie informativer zu machen.