ErzieherIn.de

ErzieherIn.de ist das Fachportal für die Frühpädagogik. Es richtet sich an pädagogische Fachkräfte, Träger von Einrichtungen, Politik, Verwaltung und alle weiteren Akteure im Feld der Frühpädagogik.
  1. „Wir brauchen Spiel und Bewegung – draußen und gemeinsam“ ist das Motto des Deutschen Kinderhilfswerkes für den Weltspieltag am 28. Mai 2022. Damit will das Deutsche Kinderhilfswerk gemeinsam mit seinen Partnern im „Bündnis Recht auf Spiel“ und dem diesjährigen Kooperationspartner „Kinderfreundliche Kommunen e.V.“ darauf aufmerksam machen, dass vielfältige Outdoor-Bewegungs- und Spielgelegenheiten…
  2. Es wird immer klarer, die letzten beiden Jahre haben große Auswirkungen auf unsere Kinder und die Folgen daraus sind noch nicht absehbar! Die Belastungen denen sich viele Familien aktuell gegenüber sehen sind stark gewachsen und das nicht nur für sozial schwache Familien. Studien wie: Die COPSY Längsschnittstudie oder die Studie der TU München sind beunruhigend.Sie berichten, dass seit Beginn der…
  3. Am 1. Januar 2019 trat das Gute-Kita-Gesetz in Kraft. Der Bund nahm zur Verbesserung der frühkindlichen Fremdbetreuung 5,5 Milliarden Euro in die Hand. Mit diesem Geld sollten die KiTas in den einzelnen Ländern unterstützt werden. Doch welches Fazit kann nach 3-Jahren Gute-KiTa-Gesetz gezogen werden? Ist die Situation in den Einrichtungen heute wesentlich besser als noch zu Beginn des Jahres 2019? Das…
  4. Gerhard Friedrich ist Nachrichtengerätemechaniker, Diplompädagoge und habilitierter Allgemeindidaktiker an der Universität Bielefeld. Er hat zahlreiche Beiträge zur technischen Bildung im Elementar- und Primarbereich veröffentlicht, unter anderem in tu: Zeitschrift für Technik im Unterricht Heft 137 zur „Notwendigkeit einer Abgrenzung einer frühen technischen (Grund-) Bildung zur naturwissenschaftlichen…
  5. Der Clown aus Es, Momo oder der Game Master– immer wieder gibt es Figuren, die im Netz ein gruseliges Eigenleben entwickeln und Kindern Angst machen. Ak-tuell ist es die Spielfigur Huggy Wuggy, eine blaue Plüschfigur mit einem furchterregenden breiten Maul voller spitzer Zähne, die durch Videos auf YouTube, TikTok oder Instagram geis-tert.Ursprünglich stammt die Figur aus dem Survival-Horror-Game „Poppy…

Über SYSTEAMS

Diese Webseite möge zur Erforschung, Anwendung und dem Praxistransfer systemisch-postmoderner Methoden, Handlungsmodellen und Theorien in Sozialer Arbeit dienen.

Ausdruck für diese Arbeitsweisen können Publikationen sein wie die 69 Leuchtfeuer von Kleve und Wirth, hier geht's zur Leseprobe. Hier geht's zur Audio-Lesung.

Seit dem Jahr 1996 bis heute gibt es eine thematische Verkettung von Publikationen, die als Meilensteine postmoderner Theoriebildung gelesen werden können.

Die Ausgangspunkte sind Mehrperspektivität, Vielfalt und die Ambivalenz von Wirklichkeit und Möglichkeit als Grundlagen für systemisch angewandte Sozialtheorie.

Ambivalenz soll nicht psychologisch, sondern soziologisch verstanden werden als Unbestimmtheit der beiden Werte durch ihre unentscheidbare Beziehung zueinander.

Lebensführung verweist auf das Umgehenkönnen mit Ambivalenz, also mit der Unentscheidbarkeit, wie wirklich die Wirklichkeit ist, und welche Möglichkeiten potentiell verfügbar sind.

Werfen Sie doch noch einen Blick auf die letzten Facebook bzw. Twitter-Beiträge oder das LinkedIn Profil von Jan V. Wirth.

Website durchsuchen

Newsletter

Gemerkt?

Handlungsmaxime

1. Achte auf Komplexität

2. Schätze die Vielfalt

3. Respektiere Autonomie

4. Würdige die Wirklichkeit

5. Imaginiere die Möglichkeit

6. Gestalte und erkenne

Suche

Mit der Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich einverstanden mit Cookies, um diese Webseite für Sie informativer zu machen.