Deutsches Ärzteblatt

Die aktuellsten Meldungen aus Gesundheitspolitik und Medizin.
  1. Berlin – Die gesetzliche Krankenversicherung (GKV) hat im ersten Quartal des laufenden Jahres ein Defizit von 148 Millionen Euro verbucht. Einnahmen der 103 Krankenkassen in Höhe von rund 69,3 Milliarden Euro standen Ausgaben von rund 69,4 Milliarden Euro gegenüber. Das... [weiter lesen]
  2. Berlin – „Der Klimawandel macht krank. Deshalb liegt es in der Verantwortung der Ärzteschaft, jetzt zu handeln.“ Das sagte der Präsident der Ärztekammer Berlin, Peter Bobbert, gestern auf dem Hauptstadtkongress in Berlin. Dies werde bereits bei einem Blick in die... [weiter lesen]
  3. Berlin – Bundesgesundheitsminister Jens Spahn dringt auf eine zügige Verständigung für den Umgang mit nicht in der EU zugelassenen Impfstoffen bei Reisen innerhalb der Europäischen Union (EU). „Leider haben wir dazu noch keine EU-einheitliche Vorgehensweise“, sagte der... [weiter lesen]
  4. Berlin – Die Gesundheitsminister von Bund und Ländern haben sich darauf verständigt, dass zunächst weiterhin flächendeckend zweimal je Woche in Schulen und Kitas getestet werden soll. Das geht aus einem Beschluss der Gesundheitsministerkonferenz (GMK) von vorgestern... [weiter lesen]
  5. Berlin – Für Reiserückkehrer aus Frankreich, Griechenland, der Schweiz und weiteren Ländern und Regionen werden ab übermorgen die Bestimmungen gelockert. Wegen sinkender Coronainfektionszahlen werden sie von der Liste der Risikogebiete gestrichen, wie das... [weiter lesen]

Über SYSTEAMS

Diese Webseite möge zur Erforschung, Anwendung und dem Praxistransfer systemisch-postmoderner Methoden, Handlungsmodellen und Theorien in Sozialer Arbeit dienen.

Ausdruck für diese Arbeitsweisen können Publikationen sein wie die 69 Leuchtfeuer von Kleve und Wirth, hier geht's zur Leseprobe. Hier geht's zur Audio-Lesung.

Seit dem Jahr 1996 bis heute gibt es eine thematische Verkettung von Publikationen, die als Meilensteine postmoderner Theoriebildung gelesen werden können.

Die Ausgangspunkte sind Mehrperspektivität, Vielfalt und die Ambivalenz von Wirklichkeit und Möglichkeit als Grundlagen für systemisch angewandte Sozialtheorie.

Ambivalenz soll nicht psychologisch, sondern soziologisch verstanden werden als Unbestimmtheit der beiden Werte durch ihre unentscheidbare Beziehung zueinander.

Lebensführung verweist auf das Umgehenkönnen mit Ambivalenz, also mit der Unentscheidbarkeit, wie wirklich die Wirklichkeit ist, und welche Möglichkeiten potentiell verfügbar sind.

Werfen Sie doch noch einen Blick auf die letzten Facebook bzw. Twitter-Beiträge oder das LinkedIn Profil von Jan V. Wirth.

Website durchsuchen

Newsletter

Gemerkt?

Handlungsmaxime

1. Achte auf Komplexität

2. Schätze die Vielfalt

3. Respektiere Autonomie

4. Würdige die Wirklichkeit

5. Imaginiere die Möglichkeit

6. Gestalte und erkenne

Suche

Mit der Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich einverstanden mit Cookies, um diese Webseite für Sie informativer zu machen.