Landesstelle Sucht NRW

  1. „Max & Min@“ ist ein evaluierter Workshop für fünfte und sechste Klassen zur kultursensiblen, universellen Prävention von problematischer Mediennutzung bei Kindern und Jugendlichen im Setting Schule. 

  2. Die Mitglieder des ‚Aktionsbündnis Hepatitis C und Drogengebrauch‘, die Deutsche Aids Hilfe, der JES Bundesverband, Fixpunkt e.V. und akzept e.V. freuen sich, die Homepage des Bündnisses zu präsentieren:  https://hepatitis-aktion.de/.

    Neben dem Handbuch finden sich dort Informationen zum Aktionsbündnis, Fachtage, wichtige Links und künftig auch aktuelle News zum Thema.   

     

  3. Die Geschäftsstelle der Landesstelle Sucht NRW hat den Drogenkonsumraumbericht NRW 2018 veröffentlicht. Es werden die Drogenkonsumraum-Statistiken der zehn Drogenkonsumräume in Nordrhein-Westfalen dokumentiert.

     

     

  4. Die Weltgesundsheitsorganisation (WHO) hat das neue Diagnostikmanual ICD-11 verabschiedet. Das ICD-11 wird im Jahr 2022 in Kraft treten und umfasst ab dann verbindlich das Störungsbild "Gaming Disorder" (Computerspielsucht) als diagnostizierbares Störungsbild. Die Computerspielsucht ist somit als Erkrankung anerkannt.

    Mehr dazu

  5. Bundesweite Aktionswoche „Alkohol? Weniger ist besser!“ vom 18.-26. Mai 2019

    Unter dem Motto „Kein Alkohol am Arbeitsplatz läuft derzeit die bundesweite Aktionswoche Alkohol. Zehn Prozent der Beschäftigten konsumierten zu viel Alkohol – von der Aushilfskraft bis zur Geschäftsführung, wie die Deutsche Haupt­stelle für Suchtfragen (DHS) heute in Berlin mitteilte. Bereits eine geringe Menge Alkohol gefährde aber die Arbeitssicherheit und spiele bei jedem fünften Arbeitsunfall eine Rolle.

Über SYSTEAMS

SYSTEAMS ist ein dialogisches Netzwerk zur Erforschung, Anwendung und dem Praxistransfer systemischer Methoden, Handlungsmodellen und Theorien in Sozialer Arbeit.

Ausdruck dafür können Publikationen sein wie die 66 Leuchtfeuer von Kleve und Wirth, hier geht's zur Leseprobe.

Seit dem Jahr 1996 bis heute gibt es eine thematische Verkettung von Publikationen, die als Meilensteine postmoderner Theoriebildung gelesen werden können.

Die Ausgangspunkte sind Mehrperspektivität, Vielfalt und die Ambivalenz von Wirklichkeit und Möglichkeit als Grundlagen für systemisch angewandte Sozialtheorie.

Ambivalenz soll nicht psychologisch, sondern soziologisch verstanden werden als Unbestimmtheit der beiden Werte durch ihre unentscheidbare Beziehung zueinander.

Lebensführung verweist auf das Umgehenkönnen mit Ambivalenz, also mit der Unentscheidbarkeit, wie wirklich die Wirklichkeit ist, und welche Möglichkeiten potentiell verfügbar sind.

Werfen Sie doch noch einen Blick auf die letzten Facebook bzw. Twitter-Beiträge oder das LinkedIn Profil von Jan V. Wirth.

Tag-Cloud

.Instrumente (1) .Konstruktivismus (1) Ambivalenz (8) Artikel (2) Aufsätze (1) Begriffsbestimmung (1) Beratung (6) Bücher (1) Definition (1) Dekonstruktion (2) Die Postmoderne (1) Diskussion (1) Distanz (1) Erkenntnistheorie (1) Exklusion (2) Facebook (1) Gesprächsführung (2) Grafik (1) Grafiken (1) Hauptschule (1) Ideen (1) Impulse (1) Informationen (1) Inklusion (2) Jan V. Wirth (6) Kodizes (1) Konflikt (1) Konstruktivismus (1) Kritik (2) Kurzgeschichten (1) Leben (1) Lebensführung (7) Lehre (1) Lehrgeschichten (1) Literatur (1) Luhmann (1) Metaphern (1) Modelle (1) Möglichkeit (1) Möglichkeiten (2) Newsletter (1) Normen (1) Nähe (1) Philosophie (3) Photo (1) Poster (1) Postmodern (1) Postmoderne (2) Professionalisierung (1) Psychologie (2) Reflexion (1) Schwangerschaftskonflikt (1) Sinn (1) Social Media (1) Sozialarbeit (2) Soziale Arbeit (2) Sozialer Arbeit (2) Sozialpädagogik (1) Sozialwissenschaft (1) Soziologie (2) Systemisch (2) Systemisch arbeiten (2) Systemisch denken; Kinder; Ambivalenz (1) Systemisches Arbeiten (1) Systemtheorie (1) Theorie (2) Therapie (3) Tools (1) Twitter (1) Visualisierung (1) Visualisierungen (1) Volltexte (1) Weisheit (1) Werte (1) Wirklichkeit (3) Wirklichkeiten (2) Zitate (2) arbeiten (1) bildgebende Verfahren (1) biopsychosozial (1) postmoderne soziale Arbeit (1) soziale Arbeit (3) systemisch (7) systemisch arbeiten (3) systemtheoretischer Konstruktivismus (1) vortragen (1)

Website durchsuchen

Newsletter

Gemerkt?

"Postmodern" ist eine Haltung:

1. Achte auf Komplexität

2. Schätze die Vielfalt

3. Respektiere Autonomie

4. Würdige die Wirklichkeit

5. Imaginiere die Möglichkeit

6. Gestalte und erkenne

Suche

Mit der Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich einverstanden mit der Nutzung von Cookies, um die Webseite informativer zu machen. Vielen Dank!
OK!